Meta





 

8.Tag von Bernhard Fötschl

Heute durften wir etwas länger als sonst schlafen. Ich glaube es machte niemanden etwas aus. Um 8 Uhr ging es ab zum Frühstück. Um halb 9 starteten wir also unsere Reise nach Wolfsburg, die Stadt des deutschen Fußballmeisters. Unser Ziel war die Autostadt. Jeder freute sich eigentlich auf den Ausflug. Die ersten 2 Stunden verbrachten wir in der riesigen Informationshalle. Dort erfuhren wir allgemeines über die Autostadt. Danach fuhren wir mit einem Dampfer rund um das Firmengelände. Es war jedoch nicht besonders interessant, da man nicht all zu viel sah. Anschließend sahen wir uns die verschiedenen Autotowers an, wo für jede Automarke ein eigener Tower war. Mir persönlich gefiel der Auditower am besten, da ich ein Audifan bin. Als wir alle Häuser passiert hatten, sahen wir uns noch das Automuseum an. Dies war sehr interessant, da sich fast jedes Auto darin befand, das in den letzten 120 Jahren gebaut wurde. Um halb 4 war schließlich alles vorbei. Wir machten uns auf den Weg ins Heim. Jeder war froh! Doch als wir zuhause waren hieß es: „So Buaschn, jetz gemma noch a bissl laffn!“ Es kotzte jeden an, doch das ganze Jammern half nichts. Während Herr Mooslechner und Mario P. kochten, sportelten wir schließlich. Nach einer guten Stunde kamen wir wieder im Heim an, und jeder schlug beim Essen kräftig zu. Es gab Nudeln mit einer guten Tomaten Sauce. Ein Lob an die Köche!

 

22.6.09 08:31

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Gerei (22.6.09 09:23)
Mhm des is jo mein Auto bzw fa mein Vater



(23.6.09 16:09)


Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen